deutschenglish

Das Orchester

Die junge bläserphilharmonie ulm (jbu) - eines der besten Jugendblasorchester Deutschlands.
Seit die JBU (UKM) 2008 in Wuppertal in ihrer Kategorie den Deutschen Orchesterwettbewerb gewonnen hat - und 2012 in Hildesheim einen sehr guten zweiten Platz erreichen konnte wird sie zurecht zu den besten Jugendblasorchestern Deutschlands gezählt.

Die jbu - Blasmusik auf höchstem Niveau. Außer diesen Auszeichnungen belegen dies erste Preise auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. So wurde die jbu 2005 als bestes aller teilnehmenden 85 Orchester am Weltjugendmusikfestival in Zürich ausgezeichnet, 1999 errang das Orchester in Stellenbosch/Südafrika einen ersten Preis in der Höchststufe. Solche Erfolge sind das Ergebnis intensiver und moderner Probenarbeit unter dem Dirigenten Josef Christ in Gesamt-, Satz- und Registerproben, die zweimal wöchentlich - montags und freitags - stattfinden.

Die jbu - Tradition und Neues. Gegründet 1961 durch Udo Botzenhart als Ulmer Knabenmusik (UKM) und nach dem Vorbild der Knabenmusik Zürich, entstand durch die UKM das Schul- und Jugendmusikwerk der Stadt Ulm, Vorläufer der heutigen Musikschule der Stadt Ulm. In sie ist die jbu musikalisch eingebettet; in der Musikschule wird ein größerer Teil der jungen jbu-Musikerinnen und Musiker durch Fachlehrer ausgebildet, viele von ihnen sind Bundespreisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert". Organisatorisch ist die JBU ein eingetragener Verein, dessen Gremien der Vorstand und der Ausschuss sind. Weil seit 2002 auch Mädchen mitwirken, hat sich die Ulmer Knabenmusik einen neuen Namen gegeben. Sie heißt jetzt Junge Bläserphilharmonie Ulm. Ein Zeichen von Beständigkeit und Kontinuität ist, dass die UKM/jbu in den fast 50 Jahren ihres Bestehens lediglich vier Dirigenten hatte: Paul Kühmstedt , Norbert Nohe, Kreso Pascuttini und Josef Christ (seit 1995). In dieser Zeit ist sie mit nur zwei Vorsitzenden ausgekommen: Auf den Gründer Udo Botzenhart folgte Michael Leibinger, der den Verein seither führt.

Die jbu - klassisch und modern. Die klassische sinfonische Blasmusik bildet den Schwerpunkt des Repertoires. Jedoch gehören Jazz, Pop und die ganze Bandbreite der Unterhaltungsmusik zum festen musikalischen Programm der jbu.

Die jbu - zwei Orchester. Sie besteht aus dem Nachwuchsorchester mit 30 bis 40 MusikerInnen und aus dem Großen Orchester mit rund 70 Jugendlichen und jungen Erwachsenen. In der Regel endet die Mitgliedschaft im JBU im Alter von 25 Jahren.

Die jbu - Gemeinschaft und Freizeit. Musik in der großen Gruppe eines Orchesters erleben, ist das eine, die Freizeit miteinander verbringen das andere. Am besten lässt sich beides verbinden und erleben auf den Konzertreisen, die die jbu regelmäßig unternimmt. Außer in zahlreiche europäische Länder führten Reisen schon in die USA, nach Südafrika, Australien und China und dort zu Auftritten in so berühmten Konzerthäusern wie dem Opernhaus von Sidney oder dem Konzertsaal in der Verbotenen Stadt von Peking.
 

Udo Botzenhart


zum Seitenanfang



Suche | Login | powered by editus® 3.4 | letzte Änderungen: 23. 9. 2016